Glücksarchiv

Lebensziele

Fast jeder, der schon einmal versucht hat, sich über seine Ziele klar zu werden, stellt fest, wie schwer das fällt. Oft werden Ziele zu allgemein ("Glücklich sein", "Gesund bleiben", "Viel Geld verdienen"), zu speziell ("Neues Auto") oder zu kurzfristig ("Morgen Abend Kino").

Um uns über unsere Lebensziele im Klaren werden und diese auch zu erreichen, braucht es drei Schritte:

1. Standortbestimmung
2. Zielfindung
3. Maßnahmenplanung

WendeltreppeBei der Standortbestimmung (Gegenwart) geht es darum zu sehen, wo wir momentan stehen und uns selbst besser kennen zu lernen: welche Phase in unserem Leben haben wir erreicht, was sind unsere Ängste, unsere Ansichten, Lebensmotive und Rollen und wie stehen wir zu unserer Arbeit und unserer Zeit.

Bei der Zielfindung (Zukunft) geht es darum zu sehen, wohin wir uns bewegen und was wir aus uns machen wollen. Dabei gilt es herauszufinden, was durch die Standortbestimmung für uns wichtig (geworden) ist und welche unserer Ziele Bedeutung haben.

Das alleine hat aber noch keine Konsequenzen, zusätzlich braucht es die Maßnahmenplanung (von der Gegenwart in die Zukunft), in der zuerst geplant wird, wie die eigenen Ziele erreicht werden können und danach durch Realisierungsstrategien alles Erdenkliche getan wird, diese Ziele tatsächlich zu erreichen.

Durch einen solchen strukturierten Prozess bzw. durch Schritt-für-Schritt-Anleitungen ist es vielleicht einfacher, die eigenen Lebensziele zu finden.

Standortbestimmung (Gegenwart)

Zielfindung (Zukunft)

Maßnahmenplanung (von der Gegenwart in die Zukunft)


Zitate

Nachdem wir das Ziel endgültig aus den Augen verloren hatten, verdoppelten wir unsere Anstrengungen.
(Mark Twain)

Auch die längste Reise beginnt mit dem ersten Schritt.
(Chinesisches Sprichwort)